kostenloses Forum
 
at - Home :: Tagebuch Übersicht :: Tagebuch ansehen
 
Aktuelles Zitat:

Rudolf Diesel vermerkte 1912 in seiner Patentschrift
Der Gebrauch von Pflanzenöl mag heute unbedeutend sein.
Aber derartige Produkte werden im Laufe der Zeit ebenso wichtig wie
Petroleum und diese Kohle-Teer-Produkte von heute sein.
 
Erstellt am: 23.10.2007 Eintrag versendet: 6 Besuche: 4959
22. Oktober 2007 Sende diesen Tagebucheintrag an einen Freund
Nach dem ich am Wochenende viele Menschen kennengelernt habe und viele Abmachungen getroffen habe ist natürlich auch wieder viel Büroarbeit angefallen. Als erstes galt es einemal die Rechnungen zu verbuchen, den ganzen Papierkram von der Autoanmeldung zu sortieren, unzählige e-mais zu versenden, die eingegangenen zu bearbeiten, . . .
Kurz nach Mittag machte ich mich auf den Weg nach Wallern um das Equipment das ich vom Festival noch im Auto hatte abzuliefern beim Verleiher. Da ich von Wels nicht mehr allzuweit entfernt war, machte ich auch dort noch ein paar Besorgungen und es war bereits 17.00 Uhr als ich in der Werkstatt landete.
Die Zentrifugenhalterung die nach dem lackieren lange genug Zeit hatte zu trocknen montiertee ich. Die Pressen die abgeändert wurden habe ich aufgebaut, mit dem ganzin sachen die ich abbauen mußte um zu den Pressen zu gelangen. Aber in Zukunft kann ich mir das sparen, da ich die Spindel jetzt ausbauen kann ohne alles zerlegen zu müßen. Also ich bin bereits dabei zu rationalisieren. Das ist bereits der Anfang vom Ende. Das sollte nicht heißen das ich aufgebe, sondern ganz im Gegenteil es ist bereits der Feinschliff.
Auch die Lichtmaschine habe ich umgebaut damit ich sie während der Fahrt weg und dazuschalten kann. Nötig ist das aus folgendem Grund. Wenn ich bergauf fahre schalte ich die Aggregate weg, damit ich die volle Motorleistung von 17 PS zum fahren nützen kann. Wenn es dann wieder bergab geht wir die Lichtmaschine wieder dazugeschaltet und dient somit als Bremse die Strom erzeugt. Ist das nicht genial? Das mache ich mit allen Aggregaten die ich an Bord habe. Somit nütze ich die Energie Erdaziehungskraft meinen Strom und Treibstoff zu erzeugen. Naja dann war es auch schon 21.00 Uhr vorbei und ich machte mich auf den Nachhauseweg, da ich ja noch ein Bett aus dem Auto ausladen Mußte und in den zweiten Stock schleppen. Um 23.00 Uhr war auch das erledigt. Ich bildete mir ein daß ich mich noch ein weilchen der Administration wiedemen müßte. Aber das funktionierte gar nicht mehr so richtig, da meine Kräfte seit zwei Wochen kontinuierlich schwinden. Also zog isch das Bett vor.
 
Unsere Partner:
Mauser - Fahrerkabinen
VORAN Maschinen GmbH
Gföllner Fahrzeugbau und Containertechnik
http://www.beham.com/
http://www.bannerbatterien.com/
HocNet - Das Breitbandinternet
Unser Lagerhaus
Weiermann - Hydraulik & Zubehör
ELMAG